Personalentwicklung

Persönliche Effektivität – Selbstmanagement für Ihren Arbeitsalltag

Persönliche Effektivität – Selbstmanagement für Ihren Arbeitsalltag

Kennen Sie das auch? Ungelesene Nachrichten bringen Ihr E-Mail-Postfach zum Überlaufen - Anfragen von Kolleg*innen und Vorgesetzten erhöhen Ihren Arbeitsumgang? Sie geben tagtäglich Ihr Bestes und dennoch, bleiben wichtige Aufgaben am Ende des Arbeitstages unbearbeitet liegen? 

Wie organisieren und verhalten Sie sich am besten, um die verschiedenen Arbeitssituationen und Anforderungen so zu bewältigen, dass Sie am Ende des Tages zufrieden mit sich selbst den Arbeitsplatz verlassen können? Wo liegen Ihre persönlichen Stärken und Schwächen im Umgang mit anderen? Wie meistern Sie Stresssituationen am besten? 

Im Rahmen der Doktorarbeit „Personal Effectiveness – Managing Your Work by Managing Yourself” am Lehrstuhl für Personal und Organisation von Prof. Buengeler bieten die Wissenschaftliche Weiterbildung und das Referat Personalentwicklung in einem Kooperationsprojekt zusätzliche Seminare zum Thema „Persönliche Effektivität – Selbstmanagement für Ihren Arbeitsalltag“ an.

Wir laden Sie ein, in einem Training Ihre persönlichen Antworten auf diese Fragen zu finden! 

Was haben Sie von dem Angebot? 
Sie nehmen an einem qualitativ hochwertigen Seminar teil, welches Sie in der Verbesserung Ihrer persönlichen Effektivität unterstützt. Hier werden Sie per Zufall entweder einem Zeitmanagement-Training oder einem Persönlichkeits-Training (DISG) zugewiesen.
Nach dem Seminar können Sie Ihre neuen Erkenntnisse sowohl auf das Berufs- als auch Privatleben anwenden. So steigern Sie Ihre Zufriedenheit und Ihren persönlichen Erfolg. Am Ende des Forschungsprojekts erhalten Sie einen anonymisierten Report über die Verbesserung Ihrer Effektivität am Arbeitsplatz und lernen sich so noch besser kennen. Hierfür ist die Teilnahme an allen Teilen Voraussetzung.

Das Projekt unterteilt sich insgesamt in fünf Teile, die sich über eine Dauer von 5-6 Monate erstrecken. 
1. Teil: Ausfüllen einer Umfrage (ca. 30 Min). 
2. Teil: Teilnahme an einem 1-tägigen Seminar (9:00-16:30 Uhr). 
3. Teil: Bearbeiten einer Arbeitssituation am Computer (ca. 45 Min).
4. Teil: Ausfüllen einer Umfrage (ca. 15 Min).
5. Teil: Ausfüllen einer Umfrage und Bearbeiten von einer Arbeitssituation am Computer (ca. 60 Min).

Datenschutz: Wieso soll ich auch an einer Befragung teilnehmen? 
Bei diesem Angebot handelt es sich um ein Projekt im Rahmen einer Promotion am Lehrstuhl für Personal und Organisation. Es soll erforscht werden, wie das angebotene Training auf die persönliche Effektivität wirkt – dazu werden Teilnehmer*innen gesucht, die bereit sind, sich an der zugehörigen Umfrage zu beteiligen. Die Promovendin bietet die Trainings in verschiedenen Organisationen und Unternehmen an und untersucht deren Wirkung. Dazu werden Daten für die Forschungsarbeit erfragt, wissenschaftlich evaluiert und streng vertraulich für die Promotion ausgewertet. Ihre Daten sind dabei zu 100 Prozent anonymisiert und entpersonalisiert, auch der Promovendin ist eine Zuordnung von Daten zu Personen nicht möglich. Die CAU als Arbeitgeberin erhält keinen Einblick in Ihre Daten!

Wer führt das Seminar durch? 
Anjana Friedrich ist externe Doktorandin der CAU am Lehrstuhl für Personal und Organisation bei Frau Prof. Dr. Claudia Buengeler. Sie hat mehrjährige Erfahrungen in großen Agenturen wie Scholz & Friends und Kolle Rebbe sowie Unternehmen wie Beiersdorf gesammelt. Heute arbeitet sie als Senior Produktmanagerin und Mastertrainerin bei persolog. 

Wann finden die Seminare statt?
Es werden mehrere eintägige Trainingstermine angeboten, die zugehörigen Umfragen finden vor und nach dem jeweiligen Trainingstag statt.

Wie können Sie sich anmelden?
Die Anmeldung findet über die Homepage der Wissenschaftlichen Weiterbildung statt: https://www.weiterbildung.uni-kiel.de/de/hsp-gesamt/kommunikations-sozialkompetenz 


 

Links

Kontakt


Wiebke Skala
Telefon: +49 431 880-1958

wskala@uv.uni-kiel.de
zur Profilseite von Wiebke Skala