Personalentwicklung

Blick in die Realität. Ergebnisse aktueller Studien

Die Relevanz von Führung ist allseits anerkannt, das belegen zahlreiche Studien aus Wirtschaft und Wissenschaft. Was mit Führung gemeint ist und wie ihre Qualität von unterschiedlichen Statusgruppen bewertet wird, ist uneinheitlich. Deutlich wird: Führungsqualität ist immer ein Entwicklungsfeld. (Artikellesezeit: ca. 2 Minuten)
Grafik mit Aussage zum Entwicklungspotential von Führungskräften. Führungskräfte und Mitarbeiter*innen geben unterschiedliche Entwicklungsbereiche an.
Zum Vergrößern auf die Grafik klickenGrafik @Information Factory

 

Lesen Sie hier was mit Führung gemeint ist und wie ihre Qualität von unterschiedlichen Statusgruppen bewertet wird:


Gute Führung: Erfolgsfaktor für Organisationen

Das Beratungsunternehmen 'Information Factory' hat in einer Studie knapp 2000 Mitarbeiter*innen, Führungskräfte und HR-Verantwortliche befragt. 90 Prozent dieser geben an, dass das Thema Führung eine große Wichtigkeit für den Erfolg von Organisationen hat.

Als wichtigste Führungskompetenzen wurden benannt: die Fähigkeit, mit Mitarbeiter*innen erfolgreich zu kommunizieren, die Belange der Mitarbeiter*innen zu verstehen und relevante arbeitsbezogene, fachliche Beziehungen zu Mitarbeiter*innen aufzubauen und zu pflegen sowie sich gut zu organisieren. (1)

Führungskräfte und Mitarbeiter*innen bewerten verschieden

Die Bewertung dieser Kompetenzen unterscheidet sich jedoch deutlich: Während 42 Prozent der Mitarbeiter*innen die Kommunikation mit ihrem Chef als offen und ehrlich bewerten, gibt nur etwa ein Drittel an, Zielvorgaben zu erhalten. Feedback bekomme nur ein Viertel. Die Führungskräfte selbst schätzen sich in allen Punkten wesentlich besser ein: 90 Prozent der Führenden sind der Meinung, die Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeiter*innen sei effektiv. Fast alle, nämlich 93 Prozent, finden, dass sie mit ihren Mitarbeiter*innen in einem guten Dialog stehen, mehr als vier Fünftel (84%) sagen, sie machen klare Zielvorgaben und drei Viertel sind der Auffassung, regelmäßig Feedback zu geben (74%).

Führungsqualität kann immer verbessert werden

Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales beauftragte Studie „Gewünschte und erlebte Arbeitsqualität" kommt zu dem Ergebnis, dass die Führungsqualität in jedem beruflichen Setting verbessert werden kann. Führung wird hier mit 57,7 (Skalenmittelwert) als mit Tendenz positiv bewertet, die Zusammenarbeit mit 85% als gut. Für diese Studie wurden zwischen Februar und Juni 2013 5020 Personen befragt. (2)

Zusammenhang zwischen Führung und Betriebsklima

Eine Befragung von 2847 Beschäftigten des Bundes durch die Unfallkasse Bund im Jahr 2010 ergab, dass Führung im Mittel als eher positiv eingeschätzt wird. Auch hier lässt sich aus den Aussagen der Befragungsteilnehmer*innen deutliches Verbesserungspotenzial bei Feedback und Unterstützung durch die Führungskraft ablesen (ca. ein Drittel beurteilte Führung hier negativ). Die Autoren der Studie geben an, einen Zusammenhang zwischen Betriebsklima und Führung nachweisen zu können. (3)

An Universitäten

Auch in einer unserer Partneruniversität in Dalhousie werden die Mitarbeiter*innen regelmäßig befragt. Nach der Befragung von 2011 sagte Katherine Frank, Assistant Vice-President Human Resources: „We have focused on better supporting our leaders, the people who can introduce change in their areas”. Die Führungskräfte wurden demnach besser in den Blick genommen, Sie seien diejenigen die Veränderungen in Ihren Bereichen bewirken können, so Frank. Seit 2013 wird in Dalhousie zum Thema Feedback gearbeitet. Es gibt nach den vorliegenden Ergebnissen einen Hinweis darauf, dass nach den Interventionen durch das Team der Personalentwicklung die Kommunikation von und in den Abteilungen besser gelingt. (4)

Arbeiten Sie an einem im Netz der CAU registrierten Rechner finden Sie hier alle Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung an der CAU.

Quellen

(1) Information Factory: Studie Deutschland führt!
(2) Bundesministerium für Soziales und Arbeit, FORSCHUNGSBERICHT 456, Gewünschte und erlebte  Arbeitsqualität – Abschlussbericht. Juni 2016
(3) Unfallkasse des Bundes - Abteilung Arbeitsschutz und Prävention, Gute Fragen für mehr Gesundheit. Die Mitarbeiterbefragung der Unfallkasse des Bundes
(4) Homepage der Universität Dalhousie


Hier gelangen Sie zurück zur Startseite des Newsletters.

Links

Aktuelles

  • 18.07.2017 Newsletter No. 2 "gute Arbeit in Sicht."
     
    12.09.2017 CHRISTIANA FÜHRT "ECHT führen. Integer statt konventionell."

    Vortrag mit anschließendem Intensiv-Workshop
    Lesen Sie mehr...

    10.05.2017 Personalentwicklung als strategisches Handlungsfeld der CAU verankert

    Lesen Sie mehr...

Kontakt


Wiebke Skala
Telefon: +49 431 880-1958

wskala@uv.uni-kiel.de
zur Profilseite von Wiebke Skala

Diana Grimm
Telefon: +49 431 880-5285

d.grimm@uv.uni-kiel.de
zur Profilseite von Diana Grimm