Personalentwicklung

Karrierewege in der Wissenschaft

Das Bild zeigt einen Professor, der an einer Tafel Studierende unterrichtet.

Aktuell schreiben wir ein Personalentwicklungskonzept. Karrierewege sollen für den wissenschaftlichen Nachwuchs transparenter und planbarer gestaltet werden. Dazu wird die CAU sich an einem Bund-Lander-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, dem Tenure-Track-Programm beteiligen. Voraussetzungen dafür sind unter anderem, dass die Hochschulleitung Personalentwicklung als ein strategisches Handlungsfeld beschließt und ein Personalentwicklungskonzept verabschiedet ist. Das Präsidium plant im Juni 2017 einen Antrag einzureichen.

Außderdem sind wir derzeit beteiligt an der Exzellenzstrategie. Personalentwicklung ist eines der Querschnittsthemen, das sich in allen Anträgen wiederfinden muss. In einer Arbeitsgruppe bearbeiten wir außerdem die Themen Nachwuchsförderung, Personalgewinnung und Chancengleichheit.

Wir sind Mitglied in der Steuerungsgruppe, die eine Human Ressorce Strategy for Researchers für die CAU erarbeitet hat, Wir haben im Februar 2017 das EU-Gütesigel „HR Excellence in Research“ erhalten. Dieses Siegel steht unter anderem für faire und transparente Einstellungsverfahren, gute Arbeitsbedingungen, Achtung vor geistigen Eigentumsrechten sowie für ein positives Arbeitsumfeld. Dies sind Ziele, die denen der Personalentwicklung in hohem Maße entsprechen und in diesem Bereich speziell wichtig sind für die Arbeitsbedingungen von Forschenden.

Logo HR Excellence in Research

Außerdem war das Referat Personalentwicklung am Konzept der CAU zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beteiligt. Das Konzept sieht vor, aus den strategischen  Zielen der Hochschule Personalentwicklungsmaßnahmen unter der Maßgabe zu entwickeln, Mitarbeiter*innen genau wie das Führungspersonal in ihrer Selbststeuerungskompetenz zu unterstützen. Systemwissen, Instrumente und Informationen sollen zur Verfügung gestellt werden. Das Konzept der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel finden Sie hier. 

Bei diesen Initiativen geht es uns immer darum, Angebote zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses nach der Promotion und akademische Karrierewege außerhalb der Universität zu schaffen.